Elfenau Kultursommer 2022

Konzert | Theater | Tanz

Unter dem Motto «Konzert | Theater | Tanz» finden im Rahmen des Elfenau Kultursommers kostenlose Aufführungen statt. Der Elfenau Kultursommer ist eine charmante Bühne, die allen Künstlerinnen und Künstlern offensteht. Ob Klassik oder Jazz, Walzer oder Breakdance, Drama oder Komödie – alles soll Platz finden. Der Elfenau Kultursommer heisst Musik und Darbietungen für alle. Daher dürfen Sie und alle anderen Besucher*innen die Veranstaltungen kostenlos geniessen. Wir wünschen Ihnen bereits jetzt viel Vergnügen!

AperoBar vom Team Nube

Wir freuen uns, dass neue eine Bar den Elfenau Kultursommer bereichert. Das Team von Nube tüftelt gerade an der schmackhaften Karte. Wir sind gespannt, weitere Informationen folgen demnächst.

4/5/6/7, 11/12/13/14, 18/19/20/21 August 2022

Konzerte donnerstags und freitags um 18 Uhr, samstags und sonntags um 15 und um 17 Uhr.

Tickets

Der Eintritt ist frei. Es sind vorgängig keine Sitzplatzreservationen möglich. Einfach vorbeikommen und den Lieblingsplatz suchen.

Veranstaltungsort

Orangerie Elfenau
Elfenaugut Elfenauweg 92 | 94
3006 Bern
Anreise

Elfenau Kultursommer Programm 2022

18 mitreissende Konzerte warten an den ersten drei August-Wochenenden auf Sie. Von Klassik, über Folk, bis hin zu Jazz – die Berner Künstler*innen nehmen Sie auf eine Reise durch die Musikwelt mit. Zurücklehnen und geniessen.

Donnerstag, 4. August 2022, 18 Uhr
Swiss Ramblers Dixieland Jazzband New Orleans grüsst Bern (Old Time Jazz)
©Swiss Ramblers

Die siebenköpfige Band spielt einen traditionellen, gehaltvollen New Orleans und Creole Jazz. Sie steckt das Publikum immer wieder mit der in der Musik enthaltenen Unbeschwertheit und Lebensfreude an.

youtu.be/bCB4QhLrA0E

Freitag, 5. August 2022, 18 Uhr
Stadtbach Musikanten Böhmisch und mehr… (Blasmusik)
©Stadtbach Musikanten

Blasmusik, vornehmlich im böhmischen Stil, ist unsere Leidenschaft; gepflegtes Musizieren und «das gewisse Etwas», unser Anspruch. Mit annähernd zwanzig erfahrenen und motivierten Musikantinnen und Musikanten bieten wir interessante und vielseitige Einsatzmöglichkeiten – gerne auch für Ihren Anlass. Unser Auftritt ist unkompliziert und natürlich, soll Freude bereiten und Ihnen einen ganz besonderen Unterhaltungswert vermitteln: Blasmusik zum Wohlfühlen!

stadtbachmusikanten.ch

Samstag, 6. August 2022, 15 Uhr
Songgoing2 (Singer-Songwriter/Jazz)
©Ben Zahler

Die Songs von Songgoing2 sind jazzig, aber auch gerne bitter sarkastisch, lustig und poetisch.

Die „Duo-Auskopplung“ von Isabelle Ritter und Ben Zahler aus dem Quartett „Ben Zahler’s Songgoing“ legt den Fokus noch mehr auf die Songs und Texte von Ben Zahler.

In der Quartett-Version ist Ben Zahler’s Songgoing schon in diversen Jazzclubs (BeJazz, Jazz Live Aarau, Jazzclub Olten) und Festivals (tis Jazz Fest Basel) der Schweiz aufgetreten und hat „Quietly Cold“ (2018, TCB Records) und „House of Trumps“ (2020) veröffentlicht.

benzahler.ch/songgoing2.html
isabelleritter.ch
instagram.com/benzahler
instagram.com/isabelleritter.ch

Samstag, 6. August 2022, 17 Uhr
Highland Sanctuary (Country/Folk/Pop)
©Highland Sanctuary

Hinter dem Schweizer Act Highland Sanctuary steckt der junge, äusserst talentierte Musiker, Songwriter und Musikproduzent Simeon. Der Berner ist in einer Musiker-Familie aufgewachsen. Als Kind besuchte er den Klavier- und Schlagzeugunterricht und am Gymnasium kamen Gitarren-Unterricht sowie musiktheoretisches Wissen hinzu. Danach vertiefte er sein Wissen und Können in der Musik-Fachhochschule. Vielseitig begabt, wie sein Vater welcher Berufsmusiker ist, lernte Simeon autodidaktisch weitere Instrumente wie E-Bass, Kontrabass, Banjo, Alto-Saxophon, Trompete und Tin-Whistle.

Es klingt nicht wirklich danach, aber Highland Sanctuary ist eine One-Man-Band. Simeon spielt sämtliche Instrumente selber, singt und hat auch alle Songs selber geschrieben. Doch dem nicht genug, produzierte er in seinem eigenen Tonstudio Famous Sound Productions alle Songs in Eigenregie. Dieses Konzept wird auch Live konsequent umgesetzt: Highland Sanctuary präsentiert eine verrückte One-Man-Show!

Im Juni 2019 veröffentlichte Highland Sanctuary mit “Hold Me Tight” seinen ersten Song. Seither begeistert er an Konzerten und seine Musik ist in grossen Radiostationen in der Schweiz, im arabischen Raum, in Süd-Afrika und vielen weiteren Ländern zu hören..

highlandsanctuarymusic.com

Sonntag, 7. August 2022, 15 Uhr
Duo Urwyler-Litvinova Kinder Schweigen (Open Jazz)
©Stephan Urwyler

Die Musik des Duos Urwyler-Litvinova pendelt zwischen liedhaften Stücken mit einfachen sanglichen Melodien, zeitgenössischen Klängen und freien Improvisationen. Stilistische Entlehnungen aus Klassik und Jazz werden auf elegante Weise und mit Freude am Experimentieren miteinander kombiniert. Die Verschmelzung Stephan Urwylers Gitarre und Regina Litvinovas Piano oszilliert zwischen romantischen Harmonien und frei atonalen Klängen von hoher Dringlichkeit.

stephanurwyler.ch
facebook.com/stephan.urwyler

Sonntag, 7. August 2022, 17 Uhr
Blechzeit Summertime im Orangenhain (Brass & Perc, Crossover)
©Blechzeit

Blechzeit bewegt sich im Raum Bern und die sechs blasenden und schlagenden Herren stammen grösstenteils aus dem Berner Oberland und aus angrenzenden befreundeten Gebieten. Als klassisches Blechbläserensemble bezeichnet zu werden empfindet das Ensemble als eher untertrieben. Das Repertoire erstreckt sich diametral durch sämtliche Epochen, in welchen nennenswerte Musik komponiert wurde. Das sommerliche und mindestens überraschende Programm bewegt sich geografisch diesmal zwischen den Alpen und New Orleans, nicht ohne Zwischenhalt in unserer Hauptstadt. Einen roten Faden zu finden überlassen wir diesmal sehr gerne dem Publikum!

blechzeit.ch

©Blues For Your Pocket
Donnerstag, 11. August 2022, 18 Uhr
Blues For Your Pocket Oldies but Goldies (Blues)

Seit Jahrzehnten treten Tinu Diem und Könu Rohrer gemeinsam auf: Gut eingespielt und vielseitig instrumentiert reisen die beiden durch die musikalischen Welten des Blues, Calypso und Jazz. Mit ihrem satten Sound ist die Band im Taschenformat eine ganz grosse Nummer.

facebook.com/BluesForYourPocket
Blues For Your Pocket 2021 Is You Is Or Is You Ain’t My Baby (Louis Jordan) – YouTube
Blues For Your Pocket 2021 No Expectations (The Rolling Stones) – YouTube
Blues For Your Pocket Sportin‘ Life Blues 2021 (Brownie McGhee) – YouTube
Blues For Your Pocket 2021 One Scotch One Bourbon One Beer (Amos Milburn) – YouTube
Blues For Your Pocket 2021 Ask Me Why I Run (Calypso Mama) – YouTube

©Senza parole
Freitag, 12. August 2022, 18 Uhr
Trio «senza parole» (Canzoni – Italian music)

Das Trio „senza parole“ übersetzt „Ohne Worte“, formiert sich um den italienischen Musiker und Komponisten Luigi Fossati aus Mailand. Aus Luigis Zusammenarbeit mit der Liederautorin und Sängerin Annalisa Spagnoli und der Klarinettistin Eveline Eichenberger aus Bern ist ein spezielles Canzoni Repertoire entstanden. Lauter unerhörte Geschichten, Melodien und Lyrics, gefühlvoll interpretiert versetzen das Publikum ins Staunen.

Nebst den vielseitigen Eigenkompositionen spielt das Trio auch bekannte Canzoni vom berühmten Liedermacher Fabrizio de Andrè und andere italienische Covers.

eichenberger-eveline.ch

©Dario Kaufmann
Samstag, 13. August 2022, 15 Uhr
orchestra arte frizzante Fabula (Klassik)

Verwunschen, verträumt, verwandelt: Streichorchester-Konzert mit dem Ensemble arte frizzante

PROGRAMM
F. Schubert – Ouvertüre in c-Moll
O. Schoeck – Sommernacht
R. Strauss – Metamorphosen für 23 Solostreicher

artefrizzante.ch, facebook.com/artefrizzante

Samstag, 13. August 2022, 17 Uhr
Apocrita Quintet Dreams of Blue Ginger (Compovised Groove)
©Apocrita Quintet

Das Apocrita Quintet spielt Musik die direkt aus dem Leben gegriffen wurde, geschrieben vom Trompeter selbst. Ob tiefschwarz wie nasser Teer, oder auch wie ein Sonnenaufgang über dem pazifischen Ozean. Warten auf den Bus, die Lust den Montag zu verpassen, verspielt, sowie auch die Sehnsucht in ihren verschiedenen Formen. Groove, Melancholie und Euphorie paaren sich zur Freiheit.

Ist es Jazz? Vielleicht!

Line Up: Marco Wäspi tp, comp., Claudio von Arx sax, Dominik Baumgartner g, Daniel Schärer b, Kevin Chesham dr

marcowaespi.com/apocrita-quintet, facebook.com/ApocritaQuintet

Sonntag, 14. August 2022, 15 Uhr
Instrumentalkollegium Bern Romeo und Julia (Klassik/Spätromantik)
©Instrumentalkollegium Bern

Das Instrumentalkollegium Bern ist 2005 im Breitenrain gegründet worden. Wir üben jeden Dienstagabend unter der begeisternden Leitung von Christoph Adrian Kuhn.

Das Instrumentalkollegium Bern lädt zum Tanz ein. Neben dem bekannten Ballett von Sergej Prokofjew führen wir Volks- und Tanzmusik auf, die ebenfalls aus Osteuropa stammt: die Slawischen Tänze von Antonin Dvorák wie auch die Ungarischen Tänze von Johannes Brahms. Beide Werke werden regelmässig in den Konzerthäusern aufgeführt und die Slawischen Tänze bestimmen das Neujahrsprogramm der Wiener Philharmoniker.

instrumentalkollegium.ch

Sonntag, 14. August 2022, 17 Uhr
Ensemble Punti Cardinali Canzoni dal mare – Musikalische Meertaphern (Band & Chöre)
©Anke Held

Das Ensemble Punti Cardinali

Pere Molines – Posaune, Jutta Schönhofer – Klarinette, Mathilde Chiaponne – Gitarre, Anke Held – Gesang und befreundete Berner Chöre interpretieren Lieder aus verschiedenen Windrichtungen und Gezeiten: poetisch, sinnlich, gewitzt, kraftvoll, beseelt.

Ein abwechslungsreiches wie berührendes Programm mit originellen Vokal-Arrangements und spannenden Klangfarben.

Chor- & Projektleitung: Anke Held

weltenbummler.biz/ueber-uns-bern

Donnerstag, 18. August 2022, 18 Uhr
Tomas Sauter & Daniel Schläppi The Summer I Was Ten (Acoustic Chamber Jazz)
©Daniel Schläppi

Nach ihrem vielbeachteten CD-Debüt «Indian Summer» und dem Album «First Day In Spring» haben Tomas Sauter und Daniel Schläppi unlängst ihren dritten Tonträger mit dem Titel «The Summer I Was Ten» veröffentlicht. In zahllosen Konzerten ist dieses Duo in bald 20 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit zu einer Einheit amalgamiert, die sich durch ein unverwechselbares, kongeniales Zusammenspiel auszeichnet.

Die Musik entfaltet ein Panoptikum an musikalischen Themen und Ideen. Jedes Album und jedes Konzert bieten vollendet harmonische Duo-Kunst. Balsam für Gemüt und Seele.

tomassauter.com, danielschlaeppi.ch

Freitag, 19. August 2022, 18 Uhr
I Cameristi Ladies First (Barockorchester)
©I Cameristi

Das Programm 2022 des Barock-Orchesters I Cameristi ist ein farbig klingendes Zeugnis des kraftvollen musikalischen Wirkens von Frauen durch alle Zeiten hindurch.

Angefangen bei der Ouvertüre zu «Isaac» von Marianna Martinez (1744-1812), über Tanzsätze und eine chorisch besetzte Triosonate von Elisabeth Jaquet de la Guerre (1675-1729), welche mit «Céphale und Procris» die erste Oper der Musikgeschichte am Hofe des Sonnenkönigs in Versailles komponiert hat, fortgesetzt mit dem Konzert für zwei Soloflötistinnen von Antonio Vivaldi (1678-1741), dem venezianischen «Prete rosso», der eine Mädchenschule in Venedig leitete und deren begabte Musikerinnen ihn unermüdlich zu neuen Werken inspirierten, und einem Werk in kleiner Besetzung, findet diese – abwechslungsreich mit Bläsern und Streichern besetzte – musikalische Reise ihren Abschluss in einer Suite von Instrumentalsätzen aus der Oper «Almira» von Georg Friedrich Händel (1685-1759).

Besetzung

  • Künstlerische Leitung: Dominik Kiefer
  • Violine: Dominik Kiefer, Anne Kienholz, Judith Keller, Regula Kobel, Roman Schönenberger, Helene von Allmen
  • Viola: Martina Genge, Susanne Chevalier
  • Violoncello: Danielle Thalmann
  • Flöten: Fabienne Sulser, Marie-Laure Schluep
  • Oboen: Hanspeter Thomann, Simone Hinderling
  • Fagott: Marc Wenziker
  • Solistinnen Fabienne Sulser, Marie-Laure Schluep

Das Kammerorchester «I Cameristi» wurde 1985 in Venedig gegründet. In jedem Programm legen wir Wert darauf, ein Kammermusikstück in kleiner oder kleinster Besetzung zwischen die Orchesterwerke zu streuen. I Cameristi spielen hauptsächlich Barockwerke, aber auch andere Stilrichtungen; unter anderem wurde eine Auftragskomposition von Jost Meier mit dem Thema «Zeit und Ewigkeit» mehrmals aufgeführt und von Radio SRF 2 übertragen.

Samstag, 20. August 2022, 15 Uhr
NERIDA Quartett Von fremden Ländern (Streichquartett)
©NERIDA Quartett
  • Antonín Dvořák: Streichquartett in F-Dur Nr. 12 Op. 96 „Amerikanisches Quartett“
  • Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr. 7 F-Dur op. 59,1

Ost und West begegnen sich in diesem spannenden Programm, in dem das NERIDA Quartett zwei der wichtigsten Werke der Quartettliteratur vorstellt. Beethovens Quartett op. 59;1 ist das erste einer Reihe von drei Quartetten, die auch oft als „Russische Quartette“ bezeichnet werden. Diesen Namen tragen sie nach Beethovens damaligem Auftraggeber, dem russischen Botschafter am Wiener Hof Andrei Kirillowitsch Rasumowski. Beethovens Hommage an seinen Gönner wird mit dem russischen Thema im vierten Satz des Quartetts hörbar. Das russische Volkslied, das diesem Thema zugrundeliegt, war Beethoven wohl aus der Bibliothek Rasumowskis bekannt.

Im Jahr 1893 arbeitete Dvorak in New York, hatte gerade seine Sinfonie „Aus der Neuen Welt“ vollendet und sich daraufhin im Juni dieses Jahres in den wohlverdienten Urlaub begeben. Die Natur um das Örtchen Spillville in Iowa inspirierte den Komponisten jedoch so sehr, dass er innerhalb kurzer Zeit ein ganzes Streichquartett schreiben konnte: Das 12. Quartett in F-Dur, auch als „Amerikanisches Quartett“ bezeichnet. Volksliedhafte Einflüsse und Naturklänge zeichnen ein klares Bild von Dvoraks Liebe zu diesem seiner Heimat so fernen Land.

neridaquartett.net, facebook.com/nerida.quartett,instagram.com/nerida_quartett

Samstag, 20. August 2022, 17 Uhr
EvR Big Band (Jazz)
©EvR Big Band

Die EvR Big Band besteht aus rund 20 Musikerinnen und Musikern. Zum Repertoire gehören Stücke von Count Basie über Benny Goodman bis zu Stevie Wonder, von Swing über Latin bis zum Pop und zum Rock. Oft treten Sängerinnen und Sänger als Solisten mit der Band auf: Daniel Kandelbauer, Shee, Sandy Patton, The Sam Singers, Kent Stetler oder Recha-Maria – in diesem Jahr verleiht Sandee, die Berner Mundartsängerin, den Auftritten der Band einen besonderen Glanz.

Mitreissende, abwechslungsreich arrangierte Musik, vorgetragen mit grosser Spielfreude – diesem Credo lebt die Band nach!.

evr-bigband.ch

@Berna Bern
Sonntag, 21. August 2022, 15 Uhr
Jodlerklub Berna Bern & Kirchgemeinde Petrus Jodellieder und Predigt

Der Jodlerklub Berna Bern umrahmt mit Naturjutz und Liedern den Gottesdienst der Kirchgemeinde Petrus.

bernabern.ch

©Julia Wesely
Sonntag, 21. August 2022, 17 Uhr
CAMERATA BERN Harmonies d’été

In Bern zu Hause, international gefragt: Die CAMERATA BERN begeistert mit innovativen Programmen auf höchstem Niveau. Am Elfenau Kultursommer präsentiert sie ein fröhlich-virtuoses Tanzprogramm.
Sonja Starke – Leitung und Violine

  • Franz Schubert (1797–1828)
    Fünf Deutsche mit sieben Trios und einer Coda für Streicher D 90
  • Felix Weingartner (1863–1942)
    Serenade für Streichorchester in F-Dur op. 6
  • Eugène Ysaÿe (1858–1931)
    Harmonies du soir op. 31 für Streichquartett und Streichorchester
  • Johannes Brahms (1833–1897)
    Ungarische Tänze Nr. 7, 14, 10, Bearbeitung für Streichorchester von Sonja Starke und Samuel Lutzker

cameratabern.ch

Herzlichen Dank!

Ein grosses Dankeschön an alle Mitglieder von idéeBERN und an unsere beiden Partnerinnen Burgergemeinde Bern und Stadt Bern. Nur dank dieser grossartigen Unterstützung können wir den Elfenau Kultursommer veranstalten und unserer Vision folgen: Gratis Kultur für alle.